Rosen-BH

Rosen-BH7Kann aus diesem Sammelsurium etwas Vernünftiges werden?

Diesmal habe ich einen Stoff mit Rosendruck und Jaquartwebung als Hauptaugenmerk verwendet. Die Spitze ist mit schwarzem Baumwollstoff unterlegt. Der BH ist innen komplett mit schwarzem Jersey gefüttert. Am Band kommt auch außen Jersey zum Einsatz. Dort ist als mittlere Schicht Powernet verwendet. Charmeuse habe ich nicht verwendet, da ja fester Baumwollstoff vorhanden war. Allerdings finde ich nun, den Cups hätte etwas Verstärkung gut getan.

Rosen-BH1

Es war wieder kein Selbstgänger und nachträgliche Änderungen waren nötig. Man sieht vielleicht, dass die Cups eigentlich etwas zu spitz geraten sind und etwas mehr ausgefüllt sein könnten. Ein weicher Stoff fällt halt anders als ein festerer. Man kann im nachhinein oftmals nicht mehr soviel ändern, zumal auch Futter und Oberstoff miteinander verbunden sind, wenn man die Teile geschickt geschichtet hat.

Rosen-BH5Den Schnitt habe ich so angepasst, dass die Bügel in ihrer Länge nun auch wirklich passen. Überhaupt bin ich bei der Größenfindung systematisch vorgegangen und habe zuerst die jeweils kürzeste Sorte herausgesucht, denn ich möchte gar nicht so furchtbar viel Stoff haben. Aufgrund der vom Shop angegebenen Maße habe ich versucht die Bügel zu zeichnen. Das kam bei nachträglicher Überprüfung auch ganz gut hin. Nur der tatsächliche Bogenverlauf war manchmal etwas anders. Insgesamt kann man sagen, dass die gleiche Größe auch ziemlich gleichbleibend den gleichen Kreisdurchmesser hat, wenn man mal von dem etwas gerader auslaufenden seitlichen Ende absieht.

Rosen-BH3

Ich habe ewig gebraucht den Trägerbogen im Rücken schön hinzukriegen. Dabei ist es gar nicht so schwer, wenn man zuerst den Verschluss mit den Bandenden schön mittig platziert festnäht und sich erst dann um die Träger kümmert, anstatt alle Teile nur durch Stecken festlegen zu wollen. Dann sind zuviele Parameter offen und die Spannung ist nicht gleichmäßig verteilbar, d. h. die Seitenteile standen ständig ab.

Rosen-BH2

Und so sieht die Innenseite aus.

Rosen-BH6

Ich denke, ich habe nun wohl schon die meisten möglichen Kombinationen von Stoffarten ausprobiert. Viele Verarbeitungstechniken sind schon in vorangegangenen Beiträgen erwähnt. Wen es also interessiert, dort nachlesen!

Diesen Spätsommergruß findet ihr bei Sew la la und Frau freut sich verlinkt.

Advertisements

Schwarze Wäsche

Hemden1

In letzter Zeit habe ich etwas mit Shirtkonstruktionen experimentiert. Dabei sind diese Sachen entstanden. Die Hemden sind jetzt tailliert. Beim linken ist an den Ausschnitten Wäschegummi in gewohnter Weise angebracht. Beim rechten habe ich schmales Gummiband verwendet, das man auch für Spitzeneinsätze an BHs nehmen kann. Weiterlesen

Shirt und Wäscheset

Shirt4Passend zum kürzlich gezeigten Bikini gibt es jetzt ein Shirt aus dem gleichen Stoff.

Wenn ich mal zuhause im Garten liege und überraschend Besuch kommt, kann ich es schnell überziehen und sehe einigermaßen angezogen aus, ohne dass ich mich gleich ganz umziehen müsste. Oder ich stelle mir vor, man geht vom Strand über die Straße in ein Geschäft, um sich z.B. neue Sonnencreme zu holen. Da muss man ja auch nicht unbedingt halb nackig herumlaufen. Weiterlesen

Bikini zum Sonnenbaden

Bikini1Eine gute Figur zu machen ist nicht unerheblich auch eine Frage der Pose.  Das konnte ich beim Fotografieren dieses Bikinis wieder feststellen. Manche Körperstellen erscheinen einem zu dick, andere zu dünn… In Bewegung geht es immer noch, aber auf einem Bild macht es schon etwas aus.

Zur Sache also: Der mit linear dargestellten Rosenblüten bedruckte Jersey ist nach Retromanier mit viel körperbedeckender Fläche  verarbeitet. Der Materialmix mit Kordel und Holzperle ergänzt das Design. Weiterlesen

Weißer BH mit Spitze

Ein neuer Versuch, einen BH zu bauen ist gestartet. Der Schnitt soll der gleiche sein wie bei dem vorangegangenen BH mit Bordmitteln. Manche wissen sicher, dass diese Form auch als Harriet Bra auf dem Markt ist, spätestens jetzt. Meine Version habe ich noch etwas optimiert, beziehungsweise von einem gut passenden Bügel ausgehend noch einmal ganz neu ein Papiermodell für die Cups gebastelt. Ich hatte den Eindruck, bei meinem ersten Entwurf waren sie viel zu klein. Die Bügelgröße habe ich mit einem flexiblen Kurvenlineal ermittelt. Mit dem kann man auch Pappschablonen zeichnen, die man mal vergleichsweise anhalten kann.

 

Weiterlesen

Midirock mittels Muster

Heute seht ihr mich, ganz kulturbeflissen, im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe, wo ich letzte Woche war. Um die noch bis Mitte Juni zu sehende Ausstellung von Sofortbildkameras und den künstlerischen Produkten, die mit diesem Medium entstanden sind, soll es jedoch nicht gehen. Wie es sich für ein Nähmodeblog gehört, steht die Garderobe im Mittelpunkt des Interesses. Man hätte theoretisch elegantere Schuhe wählen können, das bitte ich zu entschuldigen, praktisch aber ziehe ich Schnürstiefeletten vor, wenn es draußen schneit.

Strickrock4 Weiterlesen

Winterliches Strick-Ensemble Teil 1

Strickjacke-Zeichnung2

Das ist derzeit in Arbeit: Eine lange Strickjacke mit Troyerkragen und eine farblich passende Stretchhose dazu. Für dieses Outfit habe ich einen Jaquartjersey mit großem Strickmustermotiv, Grobstrickstoff in schwarz und Romanitjersey in sandgrau zusammengestellt. Ich möchte mit den verschiedenen Dimensionen der Maschenwaren spielen. Das Stoffmotiv fordert es geradezu heraus. Weiterlesen