Shirts in herbstlichen Farben

Herbstshirt4Es ist Zeit, sich mal wieder etwas mehr anzuziehen. Daher möchte ich zwei neue Shirts zeigen. Sie sind konstruktionstechnisch fast gleich und mit Hilfe meines derzeitigen Lieblingsbuchs (Historische Schnitte vom Rundschau-Verlag)* entstanden.

Der Grundschnitt ohne Brustabnäher ist körpernah ohne Zugaben erstellt. Ein sehr wichtiges Maß ist in diesem Fall die Rückenhöhe. Sie bestimmt die Größe des Armlochs und damit auch die Weite der Ärmel. Die Rückenhöhe wird gemessen vom großen, etwas vorstehenden Halswirbel bis hinunter in Höhe der Achseln. Dieses Maß ist schwer zu bestimmen. Man kann sich eine Zeitung oder ähnliches unter den Arm klemmen und zum Rücken hin umbiegen z.B. oder sich an Tabellen halten. Da habe ich Verschiedenes probiert bis ich die optimale Lösung hatte. Hier war es eher zuwenig. Hier passt es schon ganz gut.

Herbstshirt3

Wie auch für die Achselhemden habe ich die Konstruktion nun digital nachgezeichnet und in der Weite verändert, also zusammengeschoben, denn Strickstoffe sollen ja schön anliegen. Beim sehr lockeren grünen Rippenstrick habe ich etwas mehr reduziert als bei der festeren Bündchenware. Auch das Schnittmuster für die Ärmel ist leicht verschmälert. Man hätte noch mehr machen können, aber ich finde, Kleidung für kühlere Tage darf auch etwas mehr Stoff haben. Sämtliche Abschlüsse am T-Shirt sind übrigens nur umgeschlagen gesäumt, auch am Halsausschnitt. Das funktionierte ganz gut.

 

Wenn es auch nichts Besonderes ist, was ich hier zeige, aber zur Komplettierung einer guten Garderobe gehört eben auch ein Shirt.

Man sieht mich mal wieder beim MeMadeMittwoch.

*unverlangte Werbung

 

Advertisements

Winterliches Strick-Ensemble Teil 1

Strickjacke-Zeichnung2

Das ist derzeit in Arbeit: Eine lange Strickjacke mit Troyerkragen und eine farblich passende Stretchhose dazu. Für dieses Outfit habe ich einen Jaquartjersey mit großem Strickmustermotiv, Grobstrickstoff in schwarz und Romanitjersey in sandgrau zusammengestellt. Ich möchte mit den verschiedenen Dimensionen der Maschenwaren spielen. Das Stoffmotiv fordert es geradezu heraus. Weiterlesen

Für den jungen Mann

Nachdem ich schon das ein oder andere an Damenoberbekleidung angefertigt habe, kam die Frage auf, was bei Herrenschnitten wohl anders sein könnte. Zum Einstieg in die Materie fand ich „HAKA Schnittaufstellung Grundwissen“ * ganz nützlich. Wie es scheint, konzipiert der Rundschau-Verlag die Konstruktionsanleitungen nach Müller&Sohn nun auch für den interessierten Laien, denn manches kommt mir mit festen Maßen vereinfacht dargestellt vor.

HAKA-Buch

Angefangen mit einem Oberhemd für den Sohn, kann eine komplette Garderobe für ihn entstehen, denn im Buch enthalten sind außerdem Konstruktionen für Weste, Sakko und Hose. Gezeigt sind die Konstruktionen in Größe 50. Die Tabellenmaße gehen von 44 bis 64. Natürlich kann man aber auch von individuellen Maßen ausgehen. Weiterlesen

Wickelpullover, leicht Vintage

Wickelpullover4Der Pullover aus Feinstrick besteht vorn aus zwei nahezu identischen Teilen. Nur das oben liegende ist seitlich etwas verkürzt, um ein kurzes Bandende aufzunehmen.  Dieses ist durch eine Schnalle gezogen, die an ein aus der Seitennaht kommendes Stoffband genäht ist. Die leicht asymmetrische Optik rührt allein daher, dass das obenliegende Teil durch das schmückende Detail schwerer fällt. Der abnäherlose Rücken wird durch das in der Seitennaht gefasste Band leicht gerafft und damit tailliert. Alle Kanten sind mit breiten Belegen versehen, im Rücken in Passenform. Tatsächlich hat man nur einen Eindruck von Gewickeltem, denn alles ist fest vernäht und wird nicht weiter bewegt. Weiterlesen

Shirt in violett

Violett steht im Farbkreis gelb als Komplementärfarbe gegenüber. Bei diesen beiden Farben kommt auch noch ein Helligkeitskontrast dazu. Daher denke ich, Shirt und Shorts passen wunderbar zusammen. Die Farben von lila (rotstichig) bis violett (blaustichig) sind auch die Farben des Monats bei der Linkparty von Tweed and Greet, bei der ich mich mal einreihe. Vorder- und Rückenteile von Shirt und Shorts sind in verschiedenen Farben gehalten. Ob das albern oder stylish ist, darüber mag man sich streiten. Ich finde es witzig. Für das Ensemble habe ich nichts neu gekauft, alles fand sich so zusammen.

Dolcevita15 Weiterlesen

Kurz und bündig

Hier habe ich den maritimen Lieblingshoodie mit dem Basic-Shirt aus meinen letzten Posts gekreuzt. Als logische Konsequenz kam ein Kurzarmpullover heraus. Vielleicht ist es auch ein großzügig geschnittener Pullunder? Wobei, ich habe die Vorstellung, ein Pullunder kann nur ohne Ärmel als solches bezeichnet werden.

Shirtmaritim

Der Schnitt entspricht dem des Basic-Shirts mit dem Unterschied, dass ich die Schulterlinie höher verlaufen lassen habe. Dadurch sind die Ärmel etwas weiter. Der Wintersweat ist ja auch dicker. Weiterlesen