Rosen-BH

Rosen-BH7Kann aus diesem Sammelsurium etwas Vernünftiges werden?

Diesmal habe ich einen Stoff mit Rosendruck und Jaquartwebung als Hauptaugenmerk verwendet. Die Spitze ist mit schwarzem Baumwollstoff unterlegt. Der BH ist innen komplett mit schwarzem Jersey gefüttert. Am Band kommt auch außen Jersey zum Einsatz. Dort ist als mittlere Schicht Powernet verwendet. Charmeuse habe ich nicht verwendet, da ja fester Baumwollstoff vorhanden war. Allerdings finde ich nun, den Cups hätte etwas Verstärkung gut getan.

Rosen-BH1

Es war wieder kein Selbstgänger und nachträgliche Änderungen waren nötig. Man sieht vielleicht, dass die Cups eigentlich etwas zu spitz geraten sind und etwas mehr ausgefüllt sein könnten. Ein weicher Stoff fällt halt anders als ein festerer. Man kann im nachhinein oftmals nicht mehr soviel ändern, zumal auch Futter und Oberstoff miteinander verbunden sind, wenn man die Teile geschickt geschichtet hat.

Rosen-BH5Den Schnitt habe ich so angepasst, dass die Bügel in ihrer Länge nun auch wirklich passen. Überhaupt bin ich bei der Größenfindung systematisch vorgegangen und habe zuerst die jeweils kürzeste Sorte herausgesucht, denn ich möchte gar nicht so furchtbar viel Stoff haben. Aufgrund der vom Shop angegebenen Maße habe ich versucht die Bügel zu zeichnen. Das kam bei nachträglicher Überprüfung auch ganz gut hin. Nur der tatsächliche Bogenverlauf war manchmal etwas anders. Insgesamt kann man sagen, dass die gleiche Größe auch ziemlich gleichbleibend den gleichen Kreisdurchmesser hat, wenn man mal von dem etwas gerader auslaufenden seitlichen Ende absieht.

Rosen-BH3

Ich habe ewig gebraucht den Trägerbogen im Rücken schön hinzukriegen. Dabei ist es gar nicht so schwer, wenn man zuerst den Verschluss mit den Bandenden schön mittig platziert festnäht und sich erst dann um die Träger kümmert, anstatt alle Teile nur durch Stecken festlegen zu wollen. Dann sind zuviele Parameter offen und die Spannung ist nicht gleichmäßig verteilbar, d. h. die Seitenteile standen ständig ab.

Rosen-BH2

Und so sieht die Innenseite aus.

Rosen-BH6

Ich denke, ich habe nun wohl schon die meisten möglichen Kombinationen von Stoffarten ausprobiert. Viele Verarbeitungstechniken sind schon in vorangegangenen Beiträgen erwähnt. Wen es also interessiert, dort nachlesen!

Diesen Spätsommergruß findet ihr bei Sew la la und Frau freut sich verlinkt.

Advertisements

Tasche, rot-weiß gepunktet

Eine kleine Umhängetasche möchte ich heute zeigen. Es sind Baumwollstoffe in uni und mit verschieden großen Punkten verwendet, mal in weiß auf rotem Grund und umgekehrt.

Punktetasche1Den Stoff mit den großen Punkten habe ich selbst gestaltet, den gab es so nicht zu kaufen. Die rote Stoffmalfarbe ist mit einem Korken aufgedruckt. Den Schnitt der Tasche habe ich mir selbst ausgedacht. Es gibt noch eine weitere Tasche in der gleichen Form, hier schon mal gezeigt. Zur Verstärkung habe ich Volumenvlies H640 verwendet. Weiterlesen

Rot im Herbst

Rot ist doch zusammen mit dem wiederentdeckten Beige eine freundliche Farbe!

rot5

Zur nun schon gut eingetragenen Hose habe ich mir eine Jacke genäht. Der Schnitt mit den Raglanärmeln entspricht weitgehend dem vom grauen Cardigan mit Schalkragen, nur eben hier mit Stehkragen. Auch sind die Brust- und Taillenabnäher beibehalten, beziehungsweise sie stecken in den Wiener Nähten, während sie beim grauen Cardigan offen gelassen waren. Diesmal habe ich die Oberarmnaht durchgehend bis zum Ärmelsaum geführt. Weiterlesen