Klimt – Kleid

Lesezeit: 56 Minuten

goldkleid3

Zuerst war da das dekorative Gemälde von Gustav Klimt, bei dem die Überlegung aufkam, wenn man sich Formen und Farben anschaute, etwas hinzudichtete und anderes wegnähme, ob sich nicht ein Kleid nach dem Schema machen ließe. Den Entwurf hatte ich schon zum Weihnachtskleid – Sew along „auf den Markt geworfen“ und manche hätten die Realisation sicher dann schon gern gesehen. Ich hatte mich jedoch für ein anderes Projekt entschieden, aber nun gibt es das Patchwork-Kleid doch noch!

K13 Weiterlesen

Chanel-Kostüm Teil 3

jacke8

Nun ist auch die Jacke fertiggestellt. Aufgrund der aufwendigen Verarbeitungsmethode waren einige Strecken Handnähte zu erledigen, so etwa acht Meter, das Pikieren der Organza und Befestigen der Nahtzugaben nicht mitgerechnet. Beim Rock waren es immerhin auch drei Meter. Das hatte ich unterschätzt. Und dann sieht man das alles nur von innen!

Weiterlesen

Mode designen nach Kunst?

Wie wäre es, die Malerei des 20. Jahrhunderts als Inspirationsquelle für den Entwurf neuer Mode zu entdecken? Könnte das Thema auch für HobbyschneiderInnen interessant sein? Ich sehe da mehrere Möglichkeiten der Herangehensweise. Entweder man überträgt die Motive auf das Stoffdessin, wobei die Schnitte eher schlicht blieben. Oder man nimmt formale Elemente auf, die den Schnitt beeinflussen. Oder man manipuliert den Stoff und versucht Strukturen nachzubilden, wie man sie auf dem Gemälde gesehen hat.

chagall-collagechagall2 Weiterlesen

Das Efeukleid

Der beigegrundige Baumwollstoff dieses Kleides thematisiert altes mit Efeu überwuchertes Gemäuer. Da passt der wohlbekannte Fotohintergrund im Garten doch erstklassig. Als das Kleid entstand, hatte ich diesen jedoch noch gar nicht zur Verfügung. Die dargestellten Risse und die blassen Farben lassen Staub und Hitze vermuten, womit sich der Stoff gut für Sommerkleidung eignet. Für meine Verarbeitungsweise fand ich ihn fast etwas zu dünn. Er ist wohl eher für weite Flatterhosen entworfen gewesen.

Efeu7

Weiterlesen