Ein Hauch altes Ägypten

Wer hier ein bißchen mitliest weiß, die Kunst und deren Beschäftigung mit Fragen der Gestaltung sind für mich Anlass und Hilfe zu Designideen zu kommen. Über die Maler und speziell Klimt bin ich an gold geraten. Was für andere das neutrale schwarz ist, das zu allem passt, nehme ich als Ausgangsfarbe halt mal gold… Ich hatte so dies und das an Stoffen gekauft, was in die Richtung gehen könnte, auch diesen mit Reihen wie von Hand gemalter kleiner Striche. Der Druck sieht sehr schön nach Feingold aus, gut geeignet um einer weißen Bluse schöne Details zu geben.

Horusauge8 Weiterlesen

Handtasche mit Perlenstickerei

Vor über vier Jahren etwa, als ich mich noch nicht so intensiv mit dem Nähen beschäftigt und auch noch nicht gebloggt habe, war die Perlenstickerei mein Thema. Ein paar Beiträge darüber gibt es hier schon zu lesen. Das heute vorgestellte Projekt habe ich gerade erst beendet, weil ich zum Schluss noch auf unerwartete Schwierigkeiten bei der Lederverarbeitung gestoßen bin und erst jetzt eine Lösung gefunden habe. Nun kann ich stolz den letztgültigen Luxus präsentieren: Eine weiße Handtasche aus Kunstleder mit Bestickung auf der Vorderseite aus Perlen, Soutageband, facettierten Glassteinen und Emailcabouchons.

Handtasche19

Wie sie entstanden ist, zeige ich im Folgenden. Weiterlesen

Stoffspielereien: Textiler Schmuck

Bei den Stoffspielereien handelt es sich um eine für jeden offene Aktion, bei der immer wieder andere Themen rund um Textiles behandelt werden. Jeden Monat sammelt und verlinkt eine andere Gastgeberin die Beiträge in ihrem Blog, diesmal ist es bei Siebensachen zum Selbermachen.

Nach viel spekulieren und bis zum Schluss zweifeln, ob es denn etwas werden kann, ist bei mir ein Collier dabei herausgekommen.

Weiterlesen

Crewel-Stickerei

Stickerei1

Was ich sonst so mache? Diese Stickerei ist mithilfe des Buches von Hazel Blomkamp „Crewel intentions“ (Search-Press-Verlag, Großbritannien)* entstanden. Es wird vorgeschlagen, die Arbeit als Polsterbezug für einen runden, antiken Hocker zu verwenden. Traumhaft, nicht? Die Autorin zeigt die verschiedenen Stiche und beschreibt die einzelnen Arbeitsschritte der Projekte mit Motivvorlagen und Materialangaben. Weiterlesen

Stickbild „Zwiebelmuster“

Zwiebelmuster1

Ihr kennt vielleicht das Geschirr mit dem Zwiebelmuster? Laut Wikipedia ist es das erfolgreichste Blaudekor der Porzellangeschichte. Was ich neu gelernt habe bei der Recherche, um etwas darüber erzählen zu können: Es sind gar keine Zwiebelpflanzen abgebildet sondern Granatäpfel, Pfirsiche, Melonen, gestreifte Zitronen, Lotusblüten, Chrysanthemenzweige, Pfingstrosen, Mandelbaumblüten, Phäonienstauden und was nicht alles, nur Zwiebeln sind es nicht. Das Muster wurde ab 1730 nach ursprünglich fernöstlichen Vorbildern entwickelt und dann immer wieder neu interpretiert, so hat es sich ergeben. Weiterlesen

Friesendeern

Das April-Motto des Jahres-Sewalong von Fräulein An lautet „gut betucht“. Dies zum Anlass genommen zeige ich mal, wie die Friesen ihr seidenes Schultertuch tragen. Denn wir haben in Norddeutschland natürlich auch Trachten! Sie sind weitgehend schwarz, beeinflußt von der spanischen Weltmode des 16. Jahrhunderts mit einer weißen Schürze, einer Haube und dem auffallenden Silberschmuck. Bei der Amrumer Friesentracht  zum Beispiel (Link zu einem kleinen Youtube-Film, der im TV gelaufen ist) werden Schulter- und Kopftuch aufwändig drapiert und mit Stecknadeln festgesteckt.

Friesendeern

Ganz so dunkel mag ich es aber nicht. So habe ich mich nun an etwas Dirndlartigem versucht, auch weil ich mal probieren wollte, ob ich einen Miederschnitt hinkriege. Weiterlesen