Bundfaltenhose

bfh9

Zeit für etwas Eleganz! Wir werden uns ja wohl nicht hängenlassen im Homeoffice!

Nun habe ich eine lange Hose fertiggestellt nach dem gleichen Schnitt wie die beige Shorts letztens. Sie ist sehr weit, wie es sich für eine Marlene-Hose gehört. Dazu braucht es einen fließenden Stoff, fand ich. Ein lindgrüner Viscose-Twill (glaube ich, dass es ist) war in meinem Vorrat. Der Stoff ist relativ dünn. Er ließ sich zwar gut vernähen, aber Taschenbeutel oder eingesteckte Blusenkante drücken sich schnell durch.

bfh10

bfh18

Die Bluse ist schon etwas älter und gekauft. Wenn ich mal Zeit habe, mache ich mir auch noch eine Vintage-Bluse dazu, vielleicht in ecru.

bfh8

Soviel Weite ist man nicht gewohnt. Ich habe die Konstruktionsvorlage nur minimal verändert, und zwar an der Außenbeinnaht ab Knie etwas eingezogen. Der Stoff fiel nicht gut. Es sah aus, als ob die Fadenspannung nicht gestimmt hätte.

bfh4

bfh17

Den geraden Bund wollte ich über Taille ansetzen, habe ihn dann aber etwa einen halben Zentimeter unter Taille angesetzt, weil ich etwas mehr Bundweite brauchte. Außerdem ist der Bund schmaler gemacht, als ich zunächst vorhatte.

bfh15

Die Sache mit dem Hosenverschluss habe ich natürlich auch gleich falsch gemacht, aber davon reden wir mal gar nicht. Ein kleiner Druckknopf gleicht den Ansatzfehler wieder aus.

bfh11

Diese extreme Weite kommt vor allem durch das Hinterhosenteil. Ich habe mal den Unterschied zur Standarthose verglichen. Früher hatten die Kleidungsstücke irgendwie alle mehr Stoff. Ich kann durch diese Konstruktion sehen, wie weit man gehen kann, bevor es unförmig wird. Wogegen der obere Teil aber sehr figurnah bleibt.

bfh12

bfh2

bfh3

Hier habe ich das erste Mal Stoßband am Saum angebracht. Das Hosenbein fällt runder dadurch. Bei dem eher dünnen Stoff war das ganz gut. Ansonsten ist per Blindstich gesäumt. Das Bügeln war auch nicht ohne (feuchtem Tuch möglich), und ich bin froh, damit fertig zu sein. Die Hose trägt sich sehr bequem und sieht auch gut aus soweit, aber ich werde sicher noch andere Formen ausprobieren.

bfh1

Einen schönen Tag noch!

Regina

Dieser Beitrag ist verlinkt mit „Du für Dich am Donnerstag“.

9 Gedanken zu “Bundfaltenhose

  1. Twill & Heftstich 18. April 2020 / 14:45

    Mit der Hose solltest Du in Serie gehen. Ich finde den Schitt super! Nur der Stoff bzw. die Farbe ist nicht meins, was aber am Bildschirm liegen kann; bei mir sieht das nicht nach lindgrün, sondern nach Rentner-Beige aus. Kann mir den Schnitt auch gut in einem Fischgrät oder Salz-&-Pfeffer vorstellen. Schönes Wochenende & LG Manuela

    Liken

    • formspielerins werke 18. April 2020 / 16:38

      Ja, ich denke auch, dass der Schnitt eigentlich für einen Wollstoff ausgelegt ist. Gerade habe ich in BaumwollTwill zugeschnitten gehabt, aber der hat zuviel Stand. Die Hose ändere ich noch wieder. Man lernt immer wieder was. Ich wünsche ebenfalls ein schönes, sonniges Wochenende, wie ich gerade habe!

      Liken

  2. Juniper 23. April 2020 / 22:01

    Ich mag die Hose sehr. Gerade für den sich jetzt schon anbahnenden Sommer, finde ich weite lange Hosen ideal: Das ist schön luftig und die Beine kleben im Gegensatz zu einem Rock nicht aneinander wenn man sie mal übereinanderschlägt oder so.
    Bezüglich Farb- und Stoffwahl schließe ich mich Manuela an, ich würde sie auch aus einem dünnen Wollstoff nähen.

    Liken

    • formspielerins werke 24. April 2020 / 8:24

      Vielen Dank! Ich bin ja eh nicht so die Rockträgerin, da kann ich, wo ich nun weiß, dass der Schnitt funktioniert, auch mal in einen Wollstoff investieren.

      Liken

  3. fetzich 1. Mai 2020 / 11:36

    Ich finde die weiten Beine sehr schön, da der Bund ja etwas schmaler ist, gleicht sich das gut aus. Aber ich muss Manuela recht geben, die Farbe kommt auf den Bildern nicht so grün rüber. Insgesamt finde ich die Hose sehr gelungen, mit den dünnen Stoffen ist es gerade bei Hosen nicht immer leicht.
    Viele Grüße
    Jenny

    Liken

    • formspielerins werke 1. Mai 2020 / 13:03

      So ist es, nicht immer leicht. Ich habe überhaupt keine Vorstellung von rentnerbeige und habe mir schon Gedanken gemacht bzw. nachgefragt. Tja, es ist schon ein recht gräuliches grün, aber ich mag die Farbe. Bin ja auch schon ’ne alte Frau…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.