Kreativbluse

Bluse4

Etwas Chic-buntes ist in meiner Werkstatt entstanden.

Bluse3

Bluse7

Bluse1

Hier habe ich den Grundschnitt für Blusen so abgewandelt, dass ich den großen Brustabnäher zur Seitennaht hin verlegt habe. In der Naht, wo roter und grüner Stoff überlappen, liegt auch der Abnäher. Es sind gedoppelte Streifen zwischengenäht. Man hätte möglicherweise auch falten können, jedoch wäre dann der Abnäherinhalt vom blauen bzw. gelben Schnittteil abgegangen, was ich nicht wollte, damit sie ganz waagerecht geschnitten aussehen. Es gibt ja auch Streifenblusen in dem Schnitt, die ein bißchen Vorbild für mich waren. Ich glaube fast, es wäre schwierig, eine Vorderteilhälfte aus nur einem Schnittteil und durch Falten zu nähen.

Bluse11

Der Bogen in dunkelblau am Halsausschnitt vorn ist eingesetzt. Das Rückenteil ist komplett in dunkelblau, da braucht es auch einen Besatz. Der Stoff der Knopfleiste liegt dreilagig, plus einer Nahtzugabe, d.h. eine Kante liegt im Inneren. So hat man auch eine saubere Rückseite.

Bluse9

Die Ärmel haben einen Aufschlag. Damit man auch am Aufschlag die rechte Seite außen hat, was hier vielleicht nicht so die Rolle spielen würde, weil die Stoffseiten gleich aussehen, muss man eine Falte nach oben schlagen und die Ärmelkante dann innen am Ärmel festnähen. Der Aufschlag deckt die Naht dann auch ab, so dass es einfach nur locker gekrempelt aussieht. Durch die Ärmelnaht ist der Aufschlag dann noch zusätzlich gesichert.

Bei dem Stoff handelt es sich um einfache Baumwolle „Fahnentuch“, die es in allen Farben gibt. Wichtig bei Projekten mit verschiedenen Farben ist ja doch, dass wenigstens die Konsistenz des Stoffes gleich ist. Verschiedenfarbige Knöpfe gleicher Art zu finden war schon schwieriger…

Bluse10

So, der Frühling kann kommen! Diesen Beitrag verlinke ich natürlich mit dem „Creadienstag“. „Du für ich am Donnerstag“ zeigt auch das Neueste der Woche.

Bluse2

6 Gedanken zu “Kreativbluse

  1. Ulla 27. Februar 2020 / 22:27

    Es gab mal einen VW Polo „Harlekin“ in solchen Farben – aber deine Bluse gefällt mir besser! 🙂

    Liken

    • formspielerins werke 27. Februar 2020 / 23:12

      Hehe, kann sein, kenne ich aber nicht. Mich erinnert die Sache eher an Kinderschuhe, die ich mal hatte…

      Liken

  2. milchmädchen. 3. Juni 2020 / 9:31

    Oh, wow, das also ist sie? Ich bin schwer begeistert! Schnitt, Stoffwahl, Optik – das Teil würde ich genauso nehmen! Vielleicht versuche ich mich tatsächlich an was Vergleichbarem – denn dann könnte ich nicht nur meinen Plan, wieder einmal ein Stück aus Resten zusammenzustückeln, in die Tat umsetzen – sondern auch den Trick mit den Aufschlägen versuchen. Ich danke schon jetzt für die Inspiration!
    Herzlich: Charlotte

    Liken

    • formspielerins werke 3. Juni 2020 / 9:42

      Ja genau, wie erwähnt. Irgendetwas Gemeinsames sollten die Stoffe aber schon haben, damit es optisch nicht zu sehr auseinanderfällt, z.B. Stoffart, Struktur oder Muster, Farbintensivität… Irgendwann habe ich es mal irgendwo gesehen, wie das mit den Aufschlägen geht und dann auch eine ältere Bluse („Anker lichten!“ von 2016) nochmal so geändert.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.