Shirts in herbstlichen Farben

Herbstshirt4Es ist Zeit, sich mal wieder etwas mehr anzuziehen. Daher möchte ich zwei neue Shirts zeigen. Sie sind konstruktionstechnisch fast gleich und mit Hilfe meines derzeitigen Lieblingsbuchs (Historische Schnitte vom Rundschau-Verlag)* entstanden.

Der Grundschnitt ohne Brustabnäher ist körpernah ohne Zugaben erstellt. Ein sehr wichtiges Maß ist in diesem Fall die Rückenhöhe. Sie bestimmt die Größe des Armlochs und damit auch die Weite der Ärmel. Die Rückenhöhe wird gemessen vom großen, etwas vorstehenden Halswirbel bis hinunter in Höhe der Achseln. Dieses Maß ist schwer zu bestimmen. Man kann sich eine Zeitung oder ähnliches unter den Arm klemmen und zum Rücken hin umbiegen z.B. oder sich an Tabellen halten. Da habe ich Verschiedenes probiert bis ich die optimale Lösung hatte. Hier war es eher zuwenig. Hier passt es schon ganz gut.

Herbstshirt3

Wie auch für die Achselhemden habe ich die Konstruktion nun digital nachgezeichnet und in der Weite verändert, also zusammengeschoben, denn Strickstoffe sollen ja schön anliegen. Beim sehr lockeren grünen Rippenstrick habe ich etwas mehr reduziert als bei der festeren Bündchenware. Auch das Schnittmuster für die Ärmel ist leicht verschmälert. Man hätte noch mehr machen können, aber ich finde, Kleidung für kühlere Tage darf auch etwas mehr Stoff haben. Sämtliche Abschlüsse am T-Shirt sind übrigens nur umgeschlagen gesäumt, auch am Halsausschnitt. Das funktionierte ganz gut.

 

Wenn es auch nichts Besonderes ist, was ich hier zeige, aber zur Komplettierung einer guten Garderobe gehört eben auch ein Shirt.

Man sieht mich mal wieder beim MeMadeMittwoch.

*unverlangte Werbung

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Shirts in herbstlichen Farben

  1. erschöpftes Quota 4. Oktober 2018 / 23:56

    Basics sollte man nicht unterschätzen. Wenn sie nicht gut sitzen, ärgert man sich viel öfter als bei einem „besonderen“ Teil, das nur einmal im Jahr aus dem Schrank geholt wird. Deine Shirts sitzen super, passen bestimmt zu vielen „besonderen“ Stücken und stehlen ihnen nicht die Show. 😉
    Deine Worte zum umgeschlagen gesäumten Halsausschnitt, haben mich gerade dazu gebracht ein Top/Unterhemd auf diese Weise fertigzustellen. Ich war sehr unentschlossen und hätte das Teil sonst bestimmt noch ein paar Tage unfertig in der Ecke liegen lassen. (Ich nähe momentan auch Basics, die wahrscheinlich unverbloggt bleiben, aber ein ganz wichtiger Bestandteil meines Kleiderschranks sind.)
    Liebe Grüße 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.