Rot im Herbst

Rot ist doch zusammen mit dem wiederentdeckten Beige eine freundliche Farbe!

rot5

Zur nun schon gut eingetragenen Hose habe ich mir eine Jacke genäht. Der Schnitt mit den Raglanärmeln entspricht weitgehend dem vom grauen Cardigan mit Schalkragen, nur eben hier mit Stehkragen. Auch sind die Brust- und Taillenabnäher beibehalten, beziehungsweise sie stecken in den Wiener Nähten. Diesmal habe ich die Oberarmnaht durchgehend bis zum Ärmelsaum geführt.

 

Einen synthetischen Steppstoff habe ich verwendet, ähnlich dem vom blauen Cardigan. Ich mag diese Art Stoff, denn er ist dankbar in der Verarbeitung. Einerseits ist er formstabil wie Webstoff und der Schnitt läßt sich korrekt umsetzen. Andererseits hat man durch die Elastizität ein bequemes Kleidungsstück.

 

Den Schal habe ich auch selbst gemacht aus einem Rest Flanell. Die Kante ist nur eingezackt. Eine Rechts-Links-Naht gibt es, aber die sieht keiner. Solche Fransenborte gibt es zu kaufen und muss nur angenäht werden.

rot1

Ich bin ganz glücklich mit dem Ergebnis. Im Vergleich mit dem Strickcardigan (noch mal überarbeitet) ist festzustellen, ich sollte nicht auf  Taillierung verzichten, denn soviel Weite brauche ich gar nicht. Und irgendwann mache ich auch mal Taschen hinein. Die sind für mich immer zweitrangig, erstmal muss die Form stimmen.

Einen schönen MeMadeMittwoch wünscht     -Regina!

Advertisements

8 Gedanken zu “Rot im Herbst

  1. fadori 22. November 2017 / 10:34

    Sehr schön! Die Farben stehen Dir ausgezeichnet 😀 und tolle Verarbeitung!
    LG Birgit/ fadori

    Gefällt 1 Person

  2. Sarah 22. November 2017 / 15:44

    Wow, vor allem ist die jacke ja auch von innen perfekt! Und so schön rot…. lg Sarah

    Gefällt mir

    • formspielerins werke 22. November 2017 / 16:02

      Ja genau! Sie ist mir auch recht gut von der Hand gegangen. Nur muss ich beim Füttern der Ärmel immer wieder ausprobieren, wie es noch ging, denn die Teile scheinen so widersinnig aneinander zu gehören.

      Gefällt mir

  3. Twill & Heftstich 22. November 2017 / 18:56

    Kann mich meiner Vorgängerin nur anschließen, die kräftige Farbe steht Dir wirklich sehr gut. Ja, und ich finde auch, die Taillierung macht’s und stelle mir dabei gerade eine 2. Version Deines Cardigans mit Schalkragen vor, tailliert und in Rot. Ich glaube, das käme ziemlich glamourös, vielleicht etwas für den WKSA. Liebe Grüße, Manuela

    Gefällt mir

    • formspielerins werke 22. November 2017 / 19:30

      Vielleicht mit weißem Fellkragen wie der Weihnachtsmann, hee? Nein, aber ein Blazer aus Wollstoff wäre auch noch mal eine schöne Sache. Bis Weihnachten mache ich mir erstmal keinen Stress, den WKSA werde ich nur beobachten.

      Gefällt mir

  4. fetzich 30. November 2017 / 9:07

    Die Jacke ist dir wirklich sehr schön gelungen und steht dir richtig gut. Die Farbe ist wirklich toll. Ich weiß genau was du meinst, wenn du sagst der Stoff ist so „dankbar“ in der Verarbeitung. Habe letzten Sommer ein ähnliches Material für einen Blouson verarbeitet. Leider peelen sich die Stoffe mit hohem Polyesteranteil bei mir schnell. Bin aber auf der Suche nach einer Alternative aus Baumwolle oder zumindest Viskose noch nicht so richtig fündig geworden.
    LG, Jenny

    Gefällt mir

    • formspielerins werke 30. November 2017 / 10:40

      Danke! Ja stimmt, die Oberfläche ist etwas empfindlich. Es gibt ja auch so schöne Baumwolljaquardstoffe, die sich sicher gut eignen würden. Etwas Stand sollten sie jedoch gern haben.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s