Lange Zipfelbluse

Heute zeige ich eine lange Bluse, bei der ich mich an einer Fledermausärmelkonstruktion versucht habe. Das Stoffmuster sollte ohne viel Unterbrechung durch Abnäher voll zur Geltung kommen.

B1

Rechts ist die Bluse etwas kürzer, hat aber dafür links einen Zipfel, der bis auf den halben Oberschenkel reicht. Der schräge Saum sorgt für mehr Extravaganz! Die Verlängerung ist leicht ausgestellt. Dazu trage ich eine weiße Sommerhose.

zwischen

Von anfangs angedachten Leggins habe ich dann doch Abstand genommen, denn diese sind eigentlich vergleichbar mit Strümpfen und sollten besser nur mit komplett hüftbedeckenden Oberteilen getragen werden.

gehend

tuer

Das wohl ursprünglich fotografisch festgehaltene und computertechnisch verfremdete Blumenmotiv ist sehr ansprechend, denn hier wurde so gekonnt an den Farbreglern gedreht, dass die Blüten direkt fantastisch anmuten. Bemerkenswert ist, dass auch für die dunklen Stellen keine unbunte Farbe wie grau oder schwarz erlaubt ist, höchstens dunkelblau oder kontrastierendes rot für die Konturen. Dennoch wirken die abgebildeten Rosen wie metallisch.

Zur hellen aber kühlen Farbgebung passt dann auch ein silberner schmaler Gürtel, denke ich.vorn-nah

Für die Konstruktion habe ich einen Ärmelgrundschnitt vom höchsten Punkt der Kugel zum Saum hin in Längsrichtung geteilt. Die beiden Teile sind mit leichter Kugelverkürzung jeweils an Vorder- und Rückenteil eines Blusengrundschnittes angelegt. Dabei entsteht unter dem Arm ein Mehr an Stoff, denn alle Rundungen wie für einen eingesetzten Ärmel werden irrelevant. Vom Ärmelsaum bis zur Taille ist dann ein großzügiger Bogen gezeichnet. Hier habe ich ihn zwei Zentimeter weniger tief angelegt als bei der Juwelenbluse. Dort war es mir dann doch zu weit geworden.

Einen Teil des großen Brustabnähers hatte ich vor der Ärmelanlage ins Armloch gelegt. Er wird nicht genäht, sondern so offen gelassen. Auch der exakt senkrecht gestellte Rest ist verschmälert und verkürzt, so dass mehr Weite entsteht. Genauso bin ich mit dem Schulterblattabnäher vorgegangen. Außer noch am Ellenbogen gibt es keine weiteren Abnäher. Für eine leichte Taillierung ist die Seitennaht etwas eingestellt.

Den Halsausschnitt habe ich vor allem seitlich erweitert. Ein Verschluss ist nicht nötig, denn ich kann gerade so hineinschlüpfen. Den Halsausschnittsbesatz habe ich mit durchsichtigem Syntheticfaden festgenäht.

Blumenstoff

Beim Zuschnitt musste ich ziemlich tricksen, denn ich hatte nur 1,4 Meter zur Verfügung. Normalerweise reicht mir diese Menge für eine Bluse. Nach den Regeln der Kunst hätte ich für diese lange Bluse jedoch 2 Meter gebraucht. Durch geschicktes Auflegen des Schnittmusters und unauffälliges Anstückeln am Ärmel habe ich es dennoch geschafft. Möglich wurde das nur durch den seltenen Fall, dass das großflächige Muster in Längsrichtung kein erkennbares Oben und Unten hat. Die Webart des leichten Baumwollsatins spielte auch mit.

Und jetzt schaue ich mir an, was es Neues auf dem After-work-sewing-Blog gibt, mit dem dieser Beitrag verlinkt ist!  Auch bei RUMS gibt es viele tolle Sachen zu entdecken!

2 Gedanken zu “Lange Zipfelbluse

  1. fannyhour 4. September 2016 / 19:13

    So jetzt schnuppere ich gleich mal bei dir rein. Eine schöne Bluse ist das. Und die asymmetrische Form gefällt mir besonders gut. Das macht so ein Stück noch mal interessanter. LG, Fanny

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.