Bluse für alle Tage

grueneBluemchenBlogDies ist meine Standart-Hemdbluse. Inzwischen habe ich drei Modelle nach diesem Muster.

Wertvolle Anhaltspunkte für die Erstellung meines persönlichen Maßschnittes lieferte eine Kaufbluse. Tatsächlich habe ich jene auf einem Flohmarkt für günstige fünf Euro erworben. Sie schien mir ungetragen und war mit Größe 40 deklariert, was nie und nimmer stimmen konnte, denn sie fiel recht klein aus. Für mich nach Augenmaß gekauft also ideal, weil ich eher Größe 36/38 trage. Natürlich hätte auch jede andere Hemdbluse Anschauungsobjekt werden können, aber eine zur Lieblingsbluse avancierende steht logischerweise mehr im Focus.

grueneBluemchenRBlog

Genau hingeschaut wie sie wohl gemacht wurde, fand ich im Vorderteil zwei Abnäher, fast im rechten Winkel zueinander stehend, einen unter dem Armloch zur Seite hin und einen zum Saum hin. Verlängert gedacht haben die Nahtlinien einen Schnittpunkt, den Brustpunkt. Alle Arten von Abnäher im Vorderteil drehen sich in irgendeiner Weise um den Brustpunkt. Die Tiefe der Abnäher konnte ich auf der Innenseite der Bluse erkennen.

 

Ich habe den ermittelten Brustpunkt, die Schulter und die vordere Mitte als Orientierungshilfe genommen um meinen Grundschnitt (nach Gilewska) aufzulegen und zu schauen, wieviel an den Seiten und am Armloch noch zugegeben oder weggenommen wurde. Der Grundschnitt ist sehr körpernah und ich möchte ja jetzt eine lockere Bluse bekommen. Einige Abnäher sind weggelassen um mehr Weite zu bekommen. Damit die Passform bequemer wird, sollte man Armloch und Halsausschnitt ein wenig vergrößern. Kragen und Ärmel werden erst danach diesen neuen Gegebenheiten angepasst gefertigt.

Die Zeichnung zeigt, wie ich den Grundschnitt verändert habe allein durch Aufschneiden und Drehen.BlusenschnittBlog

Wie das alles im Detail funktioniert, steht in Fachbüchern. Mir bekannt sind solche von T. Gilewska und Müller & Sohn. Außerdem gibt es noch welche von G. Hofenbitzer und sicher noch einige mehr. Die Systeme sind unterschiedlich. Ich habe meine ersten Erkenntnisse in dieser Hinsicht durch ein Fernstudium in Modezeichnen bei der Neuen Kunstschule Zürich erworben.

OberteilgrundschnittBlog

 

Hier noch mein genähter Grundschnitt (nach Gilewska) an der Frau. Ich wollte mal veranschaulichen, wie ein Grundschnitt in einem Modellschnitt steckt und zeigen, dass es gar nicht so schwer ist, sich etwas Maßgeschneidertes zu basteln, wenn erstmal ein Grundschnitt vorhanden ist. Einzige Herausforderung ist dann noch zu entscheiden, wo will ich körpernah sein, wo will ich lockerer werden und wie viel. Ganz wie im Leben…

 

Beim MeMadeMittwoch seht ihr noch viele andere schöne Kleider.

Advertisements

7 Gedanken zu “Bluse für alle Tage

  1. kuestensocke 11. Mai 2016 / 12:08

    Sehr schöne Bluse! Hemdblusen kann frau immer gebrauchen, die sehen einfach toll aus. Zum Glück gibt es viele schöne Blusenschnitte, oder man konstruiert selber so wie Du. Meine Bewunderung. LG Kuestensocke

    Gefällt mir

    • Regina 11. Mai 2016 / 12:35

      Vielen Dank! Ich probiere halt gern was aus. Und da fange ich mit dem Klassischen mal an.

      Gefällt mir

  2. Susanne Dienstag 11. Mai 2016 / 17:40

    Das Erstellen deiner Bluse scheint gut funktioniert zu haben, jedenfalls sieht sie sehr hübsch aus.
    LG von Susanne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s